Horrorwaty - DER TRAILER

RTL-Baby-Doku Erwachsen auf Probe: Trotz Protest auf Erfolgskurs

Donnerstag, 28. Mai2009 | Von Christoph Holowaty | Rubrik: Film und TV, Stars aktuell
Sicherheitsmaßnahmen für die Babys: Dr. Katja Kessler ist Expertin bei Erwachsen auf Probe. Foto: RTL.

Sicherheitsmaßnahmen für die Babys: Dr. Katja Kessler ist Expertin bei Erwachsen auf Probe. Foto: RTL.

Trotz – oder gerade wegen – der Proteste gegen die Baby-Verleihshow Erwachsen auf Probe (startet am 4. Juni um 20:15 auf RTL) dürfte der Erfolg der RTL-Doku von Bedenkenträgern kaum zu verhindern sein. Das Format, das zunächst von der britischen BBC im Jahr 2007 ausgestrahlt wurde, traf zunächst auf ähnliche Empörung wie in Deutschland – und wurde ein riesiger Erfolg.

Letztes Jahr sendete die BBC bereits die zweite Staffel. In den USA erreichte The Baby Borrowers, wie die Show dort heißt, zum Start nicht weniger als 7,8 Millionen Zuschauer. Dabei ähnelten die Vorwürfe gegenüber den Sendern BBC und NBC der Kritik, der sich derzeit RTL stellen muss. In einem offenen Brief des amerikanischen Kinderschutzbundes The Natural Child Project an NBC wies die Organisation auf psychische Schäden hin, die Kleinkinder durch die Trennung von ihren Eltern erleiden könnten.
Die American Academy of Child and Adolescent Psychiatry (AACAP) hatte von NBC sogar formal verlangt, die Show abzusetzen. Eine längere Trennung von Kleinkindern könne dazu führen, dass diese Misstrauen gegen ihre eigentlichen Eltern entwickeln.

RTL hat Bedenken und Kritik an der Show, bei der Teenager Kleinkinder eigenständig versorgen müssen, bereits mehrfach zurückgewiesen. Während der Produktion wurden massive Sicherheitsvorkehrungen für die beteiligten Kinder getroffen. Die Mütter seien während der Dreharbeiten ständig vor Ort gewesen. Zudem entschieden die Mütter und Eltern individuell, wie viel Zeit ihre Kinder mit den Teenagern verbringen sollten. Außerdem wurden alle Beteiligten Tag und Nacht von Experten (Erzieherin, Kinderkrankenschwester und Psychologin) überwacht.

Horrorwaty.de meint: Hysterie oder begründete Bedenken? Wir erinnern uns: Die Diskussion um Big Brother, in der RTL die Erniedrigung von Menschen durch 24stündige Beobachtung vorgeworfen wurde, war an sich amüsanter als die Sendung selbst. Bei Kleinkindern ist dies natürlich trotzdem ganz anders zu bewerten als bei Taugenichtsen, die in der Außenwelt ohnehin kaum jemand vermisst.

Links:

Offizielle Homepage des Vereins Verantwortung für Familie e.V.

Alles zu Erwachsen auf Probe bei RTL

Interessanter Artikel? Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarchiv
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • Webbrille
  • Webnews
  • Wikio DE
  • Y!GG
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  • Alltagz
  • Linkarena

>> [Zurück zur Hauptseite!] <<

Tags: , ,

3 Kommentare
Schreiben Sie Ihre Meinung! »

  1. Der Erfolg scheint bei dem ganzen Medienrummel vorprogrammiert.
    Es gab übrigens auch in Holland ein ähnliches Format das großen Erfolg hatte und bereits die zweite Staffel hinterherschieben konnte. Ich denke das auch RTL ähnliches erreichen wird.

  2. @Probekind: DAS befürchte ich fast auch.. :/

  3. Scheiße man, ich will endlich wieder gute Filme auch im TV sehen können.. ;/ Warum bekommt so ein Schrott mehr Aufmerksamkeit und auf gute Filme muss man bei RTL warten bis die überhaupt mal gesenden werten (siehe Die 25.Stunde / Das Geheimnis des Königssees usw)!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung!