Horrorwaty - DER TRAILER

Margarethe Schreinemakers: Herzstillstand bleibt rätselhaft

Sonntag, 22. März2009 | Von Christoph Holowaty | Rubrik: Film und TV
Margarete Schreinemakers mit ihrem Lebensgefährten Jean-Marie: "Man kann gesund sterben."

Margarete Schreinemakers mit ihrem Lebensgefährten Jean-Marie: "Man kann gesund sterben." Foto: Christoph Krachten / Clixoom.

Nach ihrem Herzstillstand in der ersten Märzwoche hat Margarethe Schreinemakers gegenüberder Online-Talkshow Clixoom das erste Interview vor laufender Kamera gegeben. Warum es zu diesem Herzstillstand kam, bleibt allerdings unklar. „Es ist nichts am Herzen, gar nichts“, sagt Margarete Schreinemakers gegenüber Clixoom-Talkmaster Christoph Krachten. „Man kann gesund sterben. Warum auch immer, es gibt keine eindeutige Erklärung für solche Vorkommnisse.“

An diesem plötzlichen Herztod sterben jedes Jahr 100.000 Menschen. „Es ist kein Herzinfarkt, es ist einfach ein Aus, wie einen Stecker ziehen. Du merkst nicht mal, dass du stirbst, darf ich jetzt behaupten.“ Überlebenswichtig war für die Moderatorin, die während des Joggens zusammengebrochen war, die sofortige Wiederbelebung durch ihren Lebensgefährten Jean-Marie. Insbesondere das sofortige Handeln in solchen Situationen sei entscheidend; der einzig mögliche Fehler sei, gar nichts zu tun. Allerdings habe die Reanimation auch deswegen geklappt, weil sie regelmäßig Sport treibt. „Das haben alle Professoren unabhängig voneinander gesagt: Wäre ich eine Couchkartoffel, wäre ich jetzt tot“, meint Margarethe Schreinemakers.

Link:

Clixoom: Hier sehen Sie das gesamte Interview!

Interessanter Artikel? Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarchiv
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • Webbrille
  • Webnews
  • Wikio DE
  • Y!GG
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  • Alltagz
  • Linkarena

>> [Zurück zur Hauptseite!] <<

Tags: , ,

2 Kommentare
Schreiben Sie Ihre Meinung! »

  1. Hab das von Frau Schreinemakers auch im Fernsehen gesehen. Und da sieht man, wie schnell es manchmal gehen kann… :-( Oft meint man ja, alles wäre “weit weg” von einem selbst!

  2. Ich habe das Gespräch mit Frau Schreinemakers gestern im Fernsehen gesehen/gehört und kann dazu nur eines sagen : Der Tod kommt schneller und unverhoffter als einige Zeitgenossen denken. Sie meinen, dass sie ewig leben würden und hechln wie bescheuert dem Geld und dem ” Ansehen “hinterher, dabei vergessen sie, dass in der nächsten Sekunde alles aus sein kann.Ich weiß von was ich schreibe, ich habe selbst sechs geliebte Familienangehörige urplötzlich verloren(gestorben).

Schreiben Sie Ihre Meinung!