Horrorwaty - DER TRAILER

Kati Witt: Gemeinsames Erschrecken mit dem Zuschauer

Sonntag, 11. Januar2009 | Von Christoph Holowaty | Rubrik: Stars aktuell
Opening Laureus Exhibition

Lassen Sie uns gleich mal zu Beginn fünf Euro in die Wortspiel-Kasse werfen: Jetzt kommt´s nämlich dicke für unsere Ex-Eisprinzessin Katarina Witt. Hähä. Nun aber zur Sachlage: Die ersten Folgen von Katarina Witts Diät-Show „The Biggest Loser“ sind in den vergangenen Wochen über den Bildschirm geflimmert. Wie die „Dompteuse der dicken Diät-Stars“ gegenüber BUNTE bekannte, sei sie beim Anblick der übergewichtigen Kandidaten selbst erschrocken. Das Erschrecken zog sich sichtlich durch die gesamten Sendungen und übertrug sich mühelos auf den Zuschauer. Man merkte schon bei der Premiere: Katarina Witt ist als ehemaliger Leistungssportlerin nichts fremder als Menschen, die sich aus Bewegungsmangel, Frust oder Vorsatz kugelrund essen. Zwar flossen bereits bei der Debut-Sendung von The Biggest Loser Tränen (Kuschelbär Falko verschuldet die Niederlage des eigenen Teams, Mutti Jeanette vermisst die Kinder), doch die an sich selbst recht nah am Wasser gebaute FDH-Gastgeberin ist nicht ergriffen.

Im Gegenteil: Katarina Witt ist gefühlte 5 Minuten überhaupt zu sehen, begrüßt die Kandidaten und schiebt die mit Sport und Kalorienentzug Geschundenen schließlich am Ende der Sendung auf die Waage. Den Rest der Zeit werden die Übergewichtigen von der Pro-7-Nahkampftruppe, bestehend aus offensichtlich leidgeprüften Ernährungsberatern und Physiotherapeuten, betreut. Glücklicherweise gibt es mit Kandidatin Mariola wenigstens die dramaturgisch notwendige Sendungs-Zicke, die für genretypischen Unfrieden sorgt. Trotzdem gibt es ein Happy-End, denn die Serie wurde natürlich längst gedreht und wird erst jetzt gesendet. “Mit jedem verlorenen Kilo haben sich die Kandidaten meine Anerkennung erobert”, sagt  Katarina Witt. “Im Finale habe ich einige kaum wiedererkannt.”

Horrorwaty.de meint: Katarina Witt fühlt sich bei ihrer Aufgabe offenbar nicht so recht wohl. Wir fühlen uns beim Zuschauen auch nicht so recht wohl. Sagen wir´s einfach frei heraus: Wir hätten lieber eine Kuppelshow mit Katarina Witt, und zwar eine, in der sie selbst verkuppelt wird. Wir erinnern uns: Das Liebesleben der erfolgreichsten deutschen Eiskunstläuferin ist derart verwirrend, dass daraus ohne weiteres eine Mystery-Serie entstehen könnte. „So sehr Single bin ich nun auch wieder nicht“, hatte sie einmal gesagt, später soll sie kurzfristig mit dem Münchener Manager Andreas Rüter verbandelt gewesen sein. Oder vielleicht noch immer. Oder wer weiß. Jedenfalls könnte man dieses Konzept ähnlich wie die Rätsel-Serie Lost entwickeln: Es werden immer mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Schließlich endet die Show mit einem romantischen Dinner mit dem letzten Kandidaten und einem mysteriösen, offenen Ende. Dieses zum Erfolg geradezu verdammte Format könnte nur an einer Sache scheitern: Womöglich sucht Katarina Witt gar keinen Mann. Am Ende hat sie ja einen, mit dem sie letztes Wochenende im Club Take Five in Kitzbühl war – wer weiß… :)

Gewichtige Links:

Interessanter Artikel? Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarchiv
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • Webbrille
  • Webnews
  • Wikio DE
  • Y!GG
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  • Alltagz
  • Linkarena

>> [Zurück zur Hauptseite!] <<

Tags: , ,

Ein Kommentar
Schreiben Sie Ihre Meinung! »

  1. Ach Ach und dabei war die Witt doch auch schon mit “Macgyver” zusammen, sogar recht lange – und da lernt man doch mit Sicherheit allerlei spannendes – ich meine, MacGyver gibt es doch, oder?
    Komm, sag jetzt nichts falsches!
    Es gibt MacGyver!
    Wirklich!
    Ey sag nichts unüberlegtes hier!
    Den Gibt es! Wirklich!
    So wirklich wie den Weihnachtsmann, jawoll!
    Hmmmm, der ist auch Dick, kommt der auch noch bei Kati Witt in die Sendung?
    Ich meine, ein Weihnachtsmann, der wie Joschka Fischer aussieht? Erst dick dann dünn dann dick dann dünn dann …..

Schreiben Sie Ihre Meinung!